P1/E biography

From time to time there are bands who in their more or less long career release only one single, which then becomes a hit. Most bands are then usually forgotten. Only a few are allowed to become a cult band with just one single record and survive the times. P1/E is such a band, or much more an "open project" with changing participants.

In 1980, their only 7" "49 Second Romance / Dependence" was released in Berlin and especially the first song is still unforgotten in the wave scene, not only in Germany, and provides movement on the dance floors of clubs and parties among minimal-electro friends. Later in the year followed tracks on the Monogam and Licht & Schatten Compilation.
 
The band was known for legendary live performances, one of which was impressively captured by Jörg Buttgereit / Manfred Jelinski in the documentary "So war das SO36". The live recording of the concert was released in 2005 on Vinyl On Demand under the title "Second Offender" and quickly became a cult classic.

After the split in 1981 the band members moved to Einstürzende Neubauten, EXKURS and Tennis Boy Blues. In 1989 Schäumer did two tracks for Acid Generation released by Big Sex Records, the predecessor of Tresor Records.

In 2020 P1/E are back as an open electronic project
 
Band Members: Michael Schäumer, Alexander Hacke, Michael Hirsch, Ute Droste, Michael Voigt,  Thomas Voburka, Eric Franke, Michael Jarick, Maruan Youssef 
 
Special Thanks to Harris Johns, Frank Osterland und Angelo Plate for the recordings in the 80s

Immer wieder gibt es Bands, de in Ihrer mehr oder weniger langen Karriere eine einzige Single ver-öffentlichen, die dann sogar zum Hit wird. Die meisten Bands werden dann auch wieder vergessen. Nur wenigen ist es vergönnt mit einem einzigen Track zur Kultband zu werden nd die zeite zu überdauern. P1/E ist so eine Band, oder vielmehr ein Projekt mit wechselnden Beteiligten.

 

1980 erschien ihre 7" Single "49 Second Romance" in Berlin. Der Track ist bis heute in der Wave Szene, nicht nur in Deutschland, unvergessen und sorgt unter Miniimal Electro Freunden für Bewegung auf den Tanzflächen der Clubs. Darauf folgten Tracks auf dem Monogam Sampler sowie auf "Licht & Schatten".

 

Die Band war bekannt für legendäre Live Auftritte, von denen einer in der Jörg Buttgereit / Manfred Jelinski Dokumentation "So war das SO36" eindrucksvoll festgehalten wurde. Die Liveaufnahme des Konzerts wurde 2005 auf Vinyl On Demand unter dem Titel "Second Offender" veröffentlicht und avancierte schnell zum Kult Klassiker.

 

Nach der Trennung im Jahr 1981 wechselten die Bandmitglieder zu Einstürzende Neubauten, Exkurs, und Tennis Boy Blues. 1989 machte Schäumer 2 Tracks für die Acid Generation Compilation  von Big Sex Records, dem Vorgänger von Tresor Records.

 

2020 sind P1/E als offenes Electronic Project wieder da.

 

Bandmitglieder: Michael Schäumer, Alexander Hacke, Michael Hirsch, Ute Droste, Michael Voigt,  Thomas Voburka, Eric Franke, Michael Jarick, Maruan Youssef 

 

Besonderer Dank an Harris Johns, Frank Osterland und Angelo Plate für die Tonaufnahmen in den Achtzigern

 

gallery/331380_2339836768650_1974347392_o
gallery/11884102_10204460992098135_1130706288255172522_o